19 August 2011

Hochsommerblüte


Der heiße, trockene Frühling ließ befürchten, dass im Sommer gar nichts mehr blühen wird, weil vor allem die Stauden ihre schönste Blüte Mitte Juni bereits hinter sich hatten. Gut, dass ich falsch lag. Wie immer zeigt sich der Hochsommer in sattem Gelb mit dissonantem Rosa und Pink der Kosmeen.


Die kleinen Rambler am Laubengang schieben auch noch Blüten nach, wie z.B. Crimson Shower, Gela Tepelmann oder Phyllis Bide, während Francis E. Lester oder Goldfinch ihre ganze Kraft in die Ausbildung langer Triebe stecken.


Mit einer zweiten Blüte tun sich Ziersalbei und Rittersporn hervor und die Fetthennen färben ihre Knospen schon leicht rosa. Die Dahlien geben dem Hochsommerbraun noch einmal Frische.














Keine Kommentare:

Kommentar posten

Follower