11 Oktober 2016

Herbst-Geklimper

Feststellung #1: Gerade eben wurde hier noch den Hundstagen gehuldigt, da hat sich, quasi über Nacht, der Riese Herbst ins Gartl gequetscht, dass die Bäume Blätter lassen wie ein erschrockenes Huhn Federn.
Feststellung #2: Nana Mouskouri und Tom Waits haben was gemeinsam! Nein, war nur Spaß.




Lange schon geht mir im Kopf herum, meinen diesigen, nebeligen  Herbst-Bildern Musik-Bilder entgegenzusetzen. Ich hab da so einen Herbstlied-Vorrat auf mentalem Autoplay, sobald die Blätter fallen.

Man muss da auch nicht lange herumanalysieren: Songs mit Herbst-Themen sind hauptsächlich melancholisch, traurig, da geht es meist um Abschied. Abschied von der Liebe, vom Leben, von der überbordenden Lebensfreude des Sommers. Vielleicht gibt es ja auch ein fröhliches, beschwingtes Herbstlied?


Wer soll nun den Anfang machen? Wie soll ich sortieren? Nach Land, nach Musikstil, nach verstorben oder grad noch so am Leben? Ich kann mich, wie immer, so schwer entscheiden und werfe einfach alle in einen Würfelbecher, schüttle und schüttle und heraus fällt:


Zum Anhören MC abspielen

#1   Barbara  (*1930  +1997)
septembre

Wer das sein soll? Na ihr wisst schon: Kettenrauchende, bescheidene Dame des französischen Chansons! Nein, nicht die Piaf. Monique Serf , berühmt geworden als Barbara!

 © Ron Kroon / Anefo - Nationaal Archief, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33764812

Worum geht es in Septembre: Regenschirme, Weitrauben, Zigarettenrauch, Abschied vom Geliebten (wenn auch nur bis zum nächsten Tag)....
Meine Lieblingszeilen aus Septembre:
Sur la fumée des cigarettes,
L'amour s'en va, mon coeur s'arrête.
Quel joli temps pour se dire au revoir.
Quel joli soir pour jouer ses vingt ans

Mein Lieblingslied von Barbara "au moment": Ma plus belle histoire d'amour c'est vous



#2   Tom Waits   (*1949)
november

Warnung für Zartbesaitete: Nicht zu laut aufdrehen, die Singende Säge kreischt gleich am Anfang voll rein!
Mit dem alten Zausel wird mir nie fad. Der wird auch noch mit 90 so cool sein, wie andere es mit 20 nicht waren. Der haut auch noch mit über 60 die Songs raus wie die jungen Katzln. Unglaublich.
Worum geht es in November: November nervt, mit dem ganzen Regen und alles und überhaupt: Schleich dich, November!
Meine Lieblingszeilen aus November:
November has tied me
To an old dead tree
Get word to April
To rescue me

Go away you rainsnout
Go away, blow your brains out
November  

Mein Lieblingslied von Tom Waits derzeit: schwer zu sagen, sehr schwer zu sagen. Wahrscheinlich "You can never hold back spring", ein ganz einfaches Gärnter-Lied über den unerschütterlichen Glauben an die Erneuerung, oder doch noch immer "Tango till they're sore"?



#3   Ane Brun (*1976)
changing of the seasons

Aus Norwegen.
© Benoît Derrier from Auxerre, France - Ane Brun, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5539865

Worum geht es in Changing of the Seasons: Paar wacht am Morgen (oder am Nachmittag?) auf und zieht die Vorhänge zur Seite..., Skandinavier brauchen ihren Wechsel der Jahreszeiten, sonst drehen sie durch.... (meine Interpretation)
Ein paar Zeilen aus Changing of the Seasons:
It's the changing of the seasons
he says ”I need them”
I guess I'm too Scandinavian

the relief of spring
intoxication of summer rain
the clearness of fall
how winter makes me reconsider it all


Aha. Na ja. Das Kunstwerk ist so flüchtig wie kondensierte Atemluft im Winter. So spröde wie ein finnischer Krimi in Schattierungen von Grau.



#4    Eric Clapton *1945
autumn leaves

Ich finde, der darf alles singen, wenn er nur die Gitarre dazu spielt. Das ursprünglich  französische Chanson wurde in Clapton's Geburtsjahr geschrieben von Joseph Kosma (kennt keiner mehr). Der französische Text ist auch viel interessanter und einfallsreicher als die englische Kurzfassung von Mercer. Aber weil hier schon genug Franzosen zu "Stimme" kommen und Mr. Slowhand die Klampfe so akkurat spielt, darf er in mein Programm.
Viel mehr lieb hab ich aber das Original von Yves Montand: Les feuilles mortes

 
 
#5    Nana Mouskouri  (*1934)
 au coeur de septembre
©  Unbekannter Fotograf; Nationaal Archief, Den Haag, Rijksfotoarchief: Fotocollectie Algemeen Nederlands Fotopersbureau (ANEFO), 1945-1989 --negatiefstroken zwart/wit, nummer toegang 2.24.01.05, bestanddeelnummer 924-5527 - Nationaal Archief, CC BY-SA 3.0 nl

Dies hier ist aus mehreren Gründen bemerkenswert: Nicht nur, weil dieses Geschöpf aus Kreta nur ein Stimmband hat, sondern wegen der reduzierten und ultramodernen Fernsehkulisse der späten 60er Jahre mit dem passenden Kleid.

Worum geht es in Septembre: Mädel sitzt  allein im Zimmerchen und reminisziert. Herbstbeschreibungen ohne Ende, mehr ist dazu nicht zu sagen. Ich grüble: hat sie das linke oder das rechte Stimmband oder überhaupt mittig?



#6    Stacey Kent  (*1968)
 't is autumn
 © Daniel Shen Taipei, Taiwan - Stacey Kent, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3917566
Amerikanische Jazz-Sängerin - großartiger Jahrgang übrigens!
Worum geht es in 't is autumn: Petrus schaut noch mal schnell im Kalender nach und schickt gleich den Nordwind, ja, es ist Herbst... Guter Text von Henry Nemo aus 1941. Viele haben ihn gesungen, aber die Interpretation von Stacey Kent ist so leicht wie bunte Blätter, die von den Bäumen segeln.

Meine Lieblingszeilen aus 't is autumn:
Then the birds got together to chirp about the weather
Mmmm -mmm - mmm.
After makin’ their decision, in birdie-like precision,
Turned about, and made a beeline for the south.


Bevor es zu schön wird.....
#7   Grandpa Jones (*1913  +1998)
 falling leaves
Ohne Worte - hört und seht selbst :-D







So, das ist meine Herbstwelt. Wie klingt eure?

Kommentare:

  1. Ohja, es ist Herbst. Es regnet minimal mehr als im September, aber immer noch nicht genug. Der Zierapfel schmeißt mit Äpfeln um sich, das hat er in all den Jahren nicht gemacht.
    Meine Herbstwelt klingt also wie das Geräusch, das ein fallende Zierapfel macht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,

    das ist eine schöne Hörvorstellung und beruhigend....
    Liebe Grüße,
    Christiane

    AntwortenLöschen

Follower